Márton-napi teszttúra a Miocén Ősvilágba 2023.11.05. 12:21

November 11-én különleges geológiai tanösvényi teszttúrákat hirdetett meg a Bükki Nemzeti Park Igazgatóság az Ipolytarnóci Ősmaradványoknál.

A miocén ősvilág emlékhelyén sok ősmadár, köztük libaszerűek lábnyoma konzerválódott meg. A Libanapon a 17 millió éves lábnyomok megőrzését és bemutatását gazdagító RiWild Interreg program lezárása előtt különleges teszttúrák indulnak, melyekre érdemes lesz előre regisztrálni.

Ezen a napon egyéb programok is gazdagítják a szlovák-magyar Novohrad-Nógrád UNESCO Globális Geopark beléptető kapujának geoturisztikai kínálatát. Az éhes szájúak libalakomán is részt vehetnek, a tapintatos vegetáriánusok pedig a Miocén Erdő őszi pompájába öltözött fái között nem csupán az oxigéndús levegőt és az új kihelyezett interpretációs táblákat élvezhetik majd, hanem az Ősvilági Pompeji szellemi kisugárzása, évmilliókon átívelő üzenete is megérintheti őket. Olvasóinknak jó tanács: használják ki a ritka lehetőséget!

Kapcsolódó

2022/1. - 5. Ipolytarnóc: our stay in the wilderness

2022/1. - 5. Ipolytarnóc: our stay in the wilderness

2022.08.23. 15:40
Ipolytarnoc; Unser Aufenthalt im Nirgendwo[26.5.2022- 5.6.2022.; 28.6.2022.-7.7.2022]Während unseres Freiwilligendienstes wohnten wir insgesamt einen Monat in Ipolytarnóc, einmal Anfang Juni und einmal Anfang Juli. Das Visitorcenter gehört nicht direkt zum Bükk Nationalpark wird aber vom Direktorat mitverwaltet. Wir wohnten in einem der Gästehäuser am Waldrand und hatten immer mal wieder pelzigen Besuch durch den dort lebenden Kater. Unsere Arbeit war etwas anders als im Direktorat, wir saßen nicht im Büro sondern waren meist draußen unterwegs. Bevor wir nach Ipolytarnóc fuhren gab uns Balázs Excel Tabellen über verschiedene Wanderpfade rund um Ipolytarnóc. Unsere Aufgabe war die Pfade abzulaufen, die Infotafeln mit einem GPS-Gerät zu markieren und alles mit Fotos festzuhalten. Anschließend trugen wir alle Auffälligkeiten in den Tabellen zusammen. Eine weitere unserer Aufgaben war etwas sehr besonderes, Ipolytarnóc ist für seine Fülle und Qualität an Fossilien bekannt und noch ist längst nicht alles freigelegt. Wir durften die Ausgrabungen weiterführen und uns selbst als Archäologen versuchen. Die Arbeit machte viel Spaß aber natürlich war auch die Umgebung traumhaft schön. Unsere Unterkunft befand sich mitten im Wald, was wir durch kleine Ausflüge und Spaziergänge nutzen Während unseres zweiten Aufenthaltes fand die Reevaluation statt, mehr dazu können sie im Blogeintrag „Hoher Besuch in Ungarn“ lesen.
Tovább olvasom