Online jegyvásárlás

A Mátra kapujában, Mátrafüreden várja látogatóit a Harkály Ház, a Bükki Nemzeti Park Igazgatóság ökoturisztikai és környezeti nevelési központja. A hagyományos diorámák helyett korszerű, interaktív kiállításelemek segítik a Mátra kincseinek megismerését. Az Éjszakai erdő termében az éjjeli állatok hangjaival lehet ismerkedni, emellett a kiállítás egy másik pontján akár virtuális repülést is tehetünk a Mátra felett. A Harkály Ház megtekintése kiváló programlehetőség lehet rossz idő esetén is, hisz így sem marad el a Mátra nyújtotta természeti élmény.

Az éjszakai élet termében a Mátra éjszakai világa kerül bemutatásra:

Látogatás előtt érdemes letölteni a kiállításvezetőt, így a bemutatóhely önállóan is bejárható. Lehetőség van szakvezetésre is, csoportoknak ajánlott előre bejelentkezni a harkalyhaz@bnpi.hu e-mail címen.

A látogatásához érdemes betervezni egy tanösvényi sétát is, hiszen a Harkály Háztól indul két tanösvényünk az inkább erdei tematikájú Cincér, valamint a Sár-hegy élővilágát bemutató Mandula tanösvény.

Ajándékboltunkban a kiállítás témájához kapcsolódó ajándéktárgyakat, a Bükki Nemzeti Park Igazgatóság kiadványait és a Bükki Nemzeti Park védjegyes termékeit is megvásárolhatják.

Parkolni az udvaron térítésmentesen lehet.

Elérhetőség: +36 30 327-0301

Az online jegyvásárlás átmenetileg szünetel. Szíves megértésüket kérjük!



Belépő a helyszínen váltható (áraink 2023. február 1-jétől)

Teljes árú: 1.300 Ft/fő

Kedvezményes (gyermek és diák 3-18 éves korig, nyugdíjas, MME tagsággal, Nagycsaládosok Országos Egyesülete tagjai): 900 Ft/fő

Családi jegy ( 2 fő felnőtt+2 fő 18 év alatti gyermek) : 3.600 Ft

Belépő csoportkedvezménnyel (15 főtől) : 1.000 Ft/ fő

Regisztrációs jegy: ( 3 év alatti gyermek, 70 év feletti nyugdíjas, arcképes igazolvánnyal rendelkező fogyatékos személy és 1 fő kísérője, iskolai csoporttal érkező a közoktatásban dolgozó pedagógus, Magyarországon kiállított idegenvezetői igazolvánnyal rendelkező): 100 Ft

Tematikus túra: 1.000 Ft/fő (min. 8 főtől)

Cincérek nyomában természetismereti modul: 800 Ft/fő

Irány a Sár-hegy! természetismereti modul: 800 Ft/fő

Harkályok világa természetismereti modul: 800 Ft/fő

Szakvezetés a Harkály Házban (csak előre bejelentkezés esetén): 3.500 Ft/csoport

Nyitva tartás

H - Cs: Zárva
P - Szo: 10:00 - 16:00
V: Zárva

Kapcsolódó

2022/1. - 5. Ipolytarnóc: our stay in the wilderness

2022/1. - 5. Ipolytarnóc: our stay in the wilderness

2022.08.23. 15:40
Ipolytarnoc; Unser Aufenthalt im Nirgendwo[26.5.2022- 5.6.2022.; 28.6.2022.-7.7.2022]Während unseres Freiwilligendienstes wohnten wir insgesamt einen Monat in Ipolytarnóc, einmal Anfang Juni und einmal Anfang Juli. Das Visitorcenter gehört nicht direkt zum Bükk Nationalpark wird aber vom Direktorat mitverwaltet. Wir wohnten in einem der Gästehäuser am Waldrand und hatten immer mal wieder pelzigen Besuch durch den dort lebenden Kater. Unsere Arbeit war etwas anders als im Direktorat, wir saßen nicht im Büro sondern waren meist draußen unterwegs. Bevor wir nach Ipolytarnóc fuhren gab uns Balázs Excel Tabellen über verschiedene Wanderpfade rund um Ipolytarnóc. Unsere Aufgabe war die Pfade abzulaufen, die Infotafeln mit einem GPS-Gerät zu markieren und alles mit Fotos festzuhalten. Anschließend trugen wir alle Auffälligkeiten in den Tabellen zusammen. Eine weitere unserer Aufgaben war etwas sehr besonderes, Ipolytarnóc ist für seine Fülle und Qualität an Fossilien bekannt und noch ist längst nicht alles freigelegt. Wir durften die Ausgrabungen weiterführen und uns selbst als Archäologen versuchen. Die Arbeit machte viel Spaß aber natürlich war auch die Umgebung traumhaft schön. Unsere Unterkunft befand sich mitten im Wald, was wir durch kleine Ausflüge und Spaziergänge nutzen Während unseres zweiten Aufenthaltes fand die Reevaluation statt, mehr dazu können sie im Blogeintrag „Hoher Besuch in Ungarn“ lesen.
Tovább olvasom
7 Aufenthalt im Harkály Ház von Mátrafüred / Our stay in the Harkály Ház in Mátrafüred

7 Aufenthalt im Harkály Ház von Mátrafüred / Our stay in the Harkály Ház in Mátrafüred

2023.04.19. 14:28
Im Zeitraum vom 05. bis zum 08. Dezember 2022 hatten wir einen Aufenthalt im „Harkály Ház”, was so viel wie „Spechthaus” bedeutet. Dieses ist ein Besucherzentrum in Mátrafüred. Die Mátra-Region gehört nicht direkt zum Bükk Nationalpark, aber die Naturschutzgebiete in dieser Region werden vom Direktorat des Nationalparks verwaltet. Daher konnten wir die Personen dort für einige Tage bei ihrer Arbeit unterstützen.Am Montagnachmittag hat uns der Ranger Gábor mit zum Harkály Ház genommen, wo wir uns erst einmal mit den Räumlichkeiten vertraut machen sollten. Am nächsten Morgen wollten wir eigentlich draußen arbeiten, aber es hat so in Strömen geregnet, dass sich stattdessen auf die Vorbereitungen für die später am Tag stattfindende Feier anlässlich des Jahresendes und der Heirat einer Mitarbeiterin konzentriert wurde. Dabei konnten wir uns viel mit dem Ranger Marton und der Mitarbeiterin Dora unterhalten, die uns nicht nur über ihre Arbeit, sondern auch über ihren Alltag einiges erzählt haben. Außerdem durften wir einige selbstgemachte ungarische Köstlichkeiten wie „Palacsinta“ – eine Art dünner Pfannkuchen – probieren. Als wir am Mittwochmorgen aus dem Fenster geschaut haben, konnten wir mit Vergnügen feststellen, dass nicht nur der Regen aufgehört hatte, sondern auch die Sonne schien. Dadurch konnten wir die anderen an diesem Tag bei der Arbeit rund um das Haus unterstützen, die vor allem Gartenarbeit vorsah. Unser letzter Tag in der Mátra-Region begann mit Arbeit auf den Grünländern mit vier Ranger:innen. Das bedeutet, dass wir in Mátraszentimre die Bäume, die die Ranger gefällt und kleingesägt hatten, auf Stapel schichten sollten. Gefällt wurden die Pinien, weil diese in Ungarn eine invasive Pflanzenart sind. Als invasive Pflanzenart haben sie hier keine natürlichen Feinde und damit einen Vorteil gegenüber einheimischen Pflanzenarten, denen sie dann auch Platz, Licht und Mineralien wegnehmen. Nach getaner Arbeit ging es dann von Gyöngyös mit dem Bus für uns zurück nach Eger.Im Zeitraum vom 05. bis zum 08. Dezember 2022 hatten wir einen Aufenthalt im „Harkály Ház”, was so viel wie „Spechthaus” bedeutet. Dieses ist ein Besucherzentrum in Mátrafüred. Die Mátra-Region gehört nicht direkt zum Bükk Nationalpark, aber die Naturschutzgebiete in dieser Region werden vom Direktorat des Nationalparks verwaltet. Daher konnten wir die Personen dort für einige Tage bei ihrer Arbeit unterstützen. Am Montagnachmittag hat uns der Ranger Gábor mit zum Harkály Ház genommen, wo wir uns erst einmal mit den Räumlichkeiten vertraut machen sollten.
Tovább olvasom